Liebe Eltern,

die Durchführung der Selbsttests durch die Schüler hat heute gut geklappt. Das allererste Mal hat wirklich viel Zeit in Anspruch genommen, aber die Rückmeldungen lauteten vielerorts „Das hätten wir uns echt viel schlimmer vorgestellt!“ Darüber freuen wir uns und sicher wird das Testen nach zwei, drei Mal Üben auch noch zügiger vonstatten gehen.

Die Tests werden unter Anleitung der Lehrkräfte immer montags und donnerstags durchgeführt. Bis zum Beginn des Tests behalten die Kinder (auch die Frühhortkinder) ihre Maske auf. Sollte Ihr Kind am eigentlichen Testtag fehlen, wird der Test an dem Tag gemacht, an dem es die Schule wieder besucht. Selbstverständlich testen sich auch die Lehrkräfte vor Schulbeginn selbst.

Leider ist es nach Aussage des Landesamtes für Schule und Bildung diese Woche noch nicht zulässig, die Tests mit nach Hause zu geben. Da diese Vorgabe doch zu einigem Unmut geführt hat, beschäftigt sich das Kultusministerium nun noch einmal mit der Frage. Wir hoffen sehr, dass wir Ihnen in der nächste Woche hier neue Informationen weitergeben können.

Einige Eltern waren unsicher, ob sie das Außengelände noch betreten dürfen, etwa zur Abholung. Hierfür ist an unserer Schule kein negatives Testergebnis nötig. Die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske besteht aber weiter fort.

Haben Sie also noch einmal vielen Dank dafür, dass Sie Ihre Kinder bereits zuhause gut auf die Situation vorbereitet und ihnen auch das Formular „Einwilligungserklärung“ mitgegeben haben. Dieses kann bis Ende der Woche nachgereicht werden.

Die zusätzliche Verwaltung in diesen Tagen ist wirklich enorm und umso wichtiger ist es uns, zu sagen: Vielen Dank, liebe Eltern, für Ihrer aller Mithilfe!

Mit freundlichen Grüßen

Die Schulleitung