Liebe Eltern,

wir freuen uns über die sinkenden Inzidenzzahlen und die Lockerungen, die damit vielerorts einhergehen.

Für uns gilt ab 03.06. nun „Regelbetreib unter Pandemiebedingungen“. Demzufolge müssen die Kinder nicht mehr strikt voneinander getrennt werden und feste Gruppenverbände dürfen aufgelöst werden, wo nötig.

Was aufgrund des Bundesinfektionsschutzgesetzes nach wie vor bestehen bleibt, ist die Pflicht zum zweimaligen Test pro Woche, das Tragen von Masken auf dem Schulgelände und den Gängen sowie bekannte Hygienemaßnahmen wie Hände waschen, desinfizieren und regelmäßiges Lüften.

Gemäß den Richtlinien des Sächsischen Kultusministeriums haben das Wiederheranführen an Strukturen des Schulalltags und die Analyse der Ergebnisse der häuslichen Lernzeit bei der Wiederaufnahme des Unterrichts Priorität gegenüber der Lehrplanerfüllung oder der Bewertung.

In der Primarstufe hat die Sicherung der Grundlagen in den Kernfächern Deutsch, Mathematik, Sachunterricht und Englisch Klassenstufe 4 Priorität bis zum Schuljahresende. Ethik und Religion sollen stattfinden. Unterricht in den Fächern Musik, Kunst, Werken, Sport und Englisch Klassenstufe 3 KANN stattfinden. Schwimmunterricht soll vonseiten der Schwimmsportzentren ermöglicht werden.

Was bedeutet das nun für Ihre Kinder?

Nach den vielen Wochen des Hin- und Herwechselns der verschiedensten Regeln und Konzepte sind Kontinuität und Rhythmisierung für uns nun das oberste Gebot. Die Kinder benötigen nach all dem Hin und Her und all der Unsicherheit unbedingt Ruhe zum Lernen und eine vertraute Lernumgebung.

Der Wechsel in den „normalen“ Stundenplan würde für die Kinder erneut Stress bedeutet, insbesondere für die Jüngsten, die in den verbleibenden wenigen Wochen nun plötzlich nicht nur Lehrerwechsel, sondern auch Raumwechsel meistern müssten. Aus diesem Grund haben wir uns für die verbleibenden Schulwochen auf folgendes Konzept verständigt:

Stundenplan und Benotung

Die Kinder behalten ihren bisherigen Plan und das Klassenleiterprinzip bei. Sie erhalten einmal wöchentlich Sportunterricht durch einen Sportlehrer. Weitere Bewegungselemente und -pausen werden wie bisher auch durch die Klassenleiter:innen initiiert.

Zudem erhalten die Kinder 1-2 Stunden Ethik- und Religionsunterricht gemäß Stundentafel. Die Fächer Musik (ohne Singen), Kunst und Werken werden wie bisher auch fachübergreifend in den Fachunterricht Deutsch, Mathe und Sachunterricht einfließen. In den verbleibenden Wochen erfolgt keine Bewertung der Fächer Kunst, Musik, Sport, Werken, Ethik und Religion.

Die aktuell gültigen Unterrichtszeiten bleiben bestehen.

Schwimmen

Die jetzige Klassenstufe 2 konnte pandemiebedingt bisher nicht am Schwimmunterricht teilnehmen. Dieser wird nun im 1. Halbjahr des kommenden Schuljahres nachgeholt werden. Alle hierfür nötigen Informationen erhalten Sie rechtzeitig durch die Klassenleiter.

Klassenfahrten und außerschulische Lernorte

Schulfahrten sind weiterhin unzulässig, sollen aber mit der nächsten Corona-Schutz-Verordnung ab dem 14. Juni wieder möglich gemacht werden. Entsprechend sollen auch wieder eintägige Unterrichtsgänge oder Exkursionen an außerschulische Lernorte möglich sein.

Essen

Aufgrund der immer noch gültigen Hygienestandards behalten wir bis zum Schuljahresende auch die Ausgabe des Essens in Assietten bei. Im Gespräch mit der Anbieterfirma Gourmetta haben wir durch ein neues Packverfahren einen Weg finden können, wie dessen Temperatur konstanter bleiben kann. Die darin verpackten Portionsgrößen erfüllen die gesetzten Standards der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE). Auf die Anfrage vereinzelter Eltern, ob das Essen ausreichend gewürzt sei, verwies Gourmetta ebenfalls auf die Vorgaben des DGE, nach denen Kinderessen tatsächlich weniger intensiv gewürzt oder gezuckert sein soll. Essen, welches für Erwachsene zubereitet wird, ist stärker gewürzt.

Ganztagsangebote

Ab der kommenden Woche werden im Rahmen der GTA zunächst wieder die AGs „Kleine Künstler“, „Sportspiele“, „PC“ und „Fotografie“ stattfinden.

Sperrung der Bergstraße

Ab Montag, den 07.06. erfolgt eine Sperrung der Bergstraße. Diese dauert bis 28.06. an.

Der Fußweg ist uneingeschränkt nutzbar, sodass die Kinder hier über die gewohnte Route zur Schule laufen oder mit dem Fahrrad fahren können.

Für die Buskinder ergeben sich Änderungen. Die Haltestellen Klipphausen,Bergstraße sowie Sachsdorf, Hühndorfer Straße werden nicht bedient. Die umgeleitete Route, finden Sie hier:

Liebe Eltern,

wir hoffen inständig, dass sich unser Schulalltag weiter normalisiert und wir wieder halbwegs sicher und auf längere Sicht planen können. Wir alle sehnen uns danach, den Fokus wieder weniger auf das Coronavirus, sondern stärker auf das gemeinsame Lernen legen zu dürfen sowie unser vielschichtiges und frohes Schultreiben möglichst bald wieder aufnehmen zu können.

Mit freundlichen Grüßen

Die Schulleitung