Im Zuge der gelockerten Absonderungsregeln der Gesundheitsministerkonferenz vom 06.09.2021 verändern wir den Ablauf der Selbsttestung an den Testtagen:

Es liegt in der Verantwortung der Eltern zu entscheiden, ob Ihr Kind den Mund-Nasen-Schutz aufbehalten soll, bis das Testergebnis vorliegt, oder nicht. Die Empfehlung zum Aufbehalten des Mund-Nasen-Schutzes besteht weiterhin.

Es gilt weiterhin, dass Grundschüler während des Unterrichts keine medizinische Mund-Nasen-Bedeckung tragen müssen, aber dürfen. Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes kann weiterhin schulspezifisch für bestimmte Situationen angeordnet werden.

Ab einer Inzidenz von >35 ist das Tragen einer medizinischen Mund-Nase-Bedeckung in den Gängen und in gemeinsam genutzten Räumen, z.B. Toiletten wieder Pflicht.

Mit freundlichen Grüßen

Die Schulleitung