Liebe Eltern,

am Morgen des 27.09.2022 wurde ein Fünftklässler in Polenz auf dem Schulweg aus einem dunklen Auto heraus angesprochen. Der Autofahrer (blonde oder braune Haare und Brille) sprach das Kind an und fragte, ob es mitfahren wolle. Der Beifahrer (dunkle kurze Haare, laut Kind „ausländisch“ wirkende Erscheinung) sprach nicht. Der Junge reagierte besonnen und klug: Er rief „Nein!“ und rannte zurück nach Hause. Die Eltern informierten daraufhin die Polizei. Der Fahrzeugtyp wurde vom Kind in Richtung VW Caddy beschrieben.

Nach eher vagen Gerüchten über Ansprachen in Scharfenberg, Meißen und Sachsdorf, handelt es sich bei diesem Vorfall um ein konkretes Ereignis mit Polizeibeteiligung. Nachdem die Klassen kürzlich bereits über den Hort sensibilisert und belehrt worden sind bzw. die Klassen 1 das Thema auch beim Schulwegtraining der Polizei behandelten, bitten wir Sie, das Thema „Richtiges Verhalten in Gefahrensituationen“ auch zuhause noch einmal sensibel aufzugreifen:

Bitte besprechen Sie mit Ihrem Kind zuhause,

… dass es an anhaltende Autos nicht zu nahe herantreten sollte, damit niemand aus dem Auto heraus nach ihm greifen kann.

… dass es auf keinen Fall in ein fremdes Auto einsteigen sollte.

… dass Täter gern attraktive Versprechungen machen (Süßigkeiten, Katzenbabies, Eisenbahnen, Computerspiele …).

… es sich nicht einreden lassen sollte, dass Mama oder Papa den Autofahrer geschickt haben könnten. Viele Eltern vereinbaren ein geheimes Codewort als Test für den Wahrheitsgehalt einer Aussage. Wenn der unbekannte „Abholende“ dieses nicht kennt, weiß das Kind sicher, dass die Aussagen gelogen sind.

… dass es laut „Nein!/ Ich will das nicht!/ Lassen Sie mich!“ o.ä. rufen sollte, um gegebenenfalls andere Menschen auf sich aufmerksam zu machen.

… dass es sich möglichst schnell von dem Wagen entfernen und weglaufen soll (in belebtere Bereiche, zurück nach Hause, in ein Wohngebiet,…), um dort Hilfe zu suchen.

… dass es von seinem Erlebnis unbedingt berichten soll, damit auch die Polizei durch Eltern oder die Schule informiert werden kann.

Mit freundlichen Grüßen

Die Schulleitung